Detekteiausbildung
Grund Module

  • Rechtliche Grundlagen: ABGB, STPO, STGB, DSCHG, Gewerberecht...
  • Kriminalistik
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Ziviler Ermittlungsdienst / Observationstechnik -& taktik
  • Allg. Psychologie, Täter- & Einsatzbezogene Kriminalpsychologie
  • Kommunikation- & Rhetorik
  • Verhörtechnik
  • Dokumentationspflichten / Beweismittelsicherung
  • Einsatztechnik: CCTV / Video / Bild / Ton / Fotografie
  • Überwachungstechnik / Abhörschutz
  • Einsatztraining: Körperkraft und Selbstverteidigung
  • Einsatztraining: Kurzwaffe / Tactical Weapons
  • Szenariotraining: Aufbau eines Einsatzstabes / Observation / Fahrtechnik / Dokumentation
  • Akterstellung: Gerichte, Kooperationen mit Behörden und Anwälten

 

 

Berufsdetektivassistent / ziviler Ermittlungsdienst
auf Grundlage §§129 und 130 GEWO 1994

Der Beruf des Detektiven erfordert umfassendes Fachwissen und ein hohes Maß an Spezialkenntnissen.

Die Ausbildung vermittelt kompakt die wesentlichen Inhalte, die aufgrund unserer Erfahrung für die Durchführung von professioneller Detekteiarbeit in der Wirtschafts-, Privatermittlung sowie Kaufhausdetektei nützlich, notwendig und gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die CAMPUS Security & Training Group GmbH gestaltet mittlerweile seit Jahren aktiv den Qualitätsanspruch in Arbeitsgruppen unter folgenden Aspekten:

Arbeitsgruppen stellen das wichtigste Instrument der CAMPUS Security Öffentlichkeitsarbeit dar. Die Entwicklung neuer Themen und Inhalte ergibt sich aus technischen Entwicklungen, gesetzlichen Vorschriften und aktuellen Problemen, die gemeinsam effizienter lösbar sind.

Unser Wissen basiert auf dem neuesten Stand der Forschung und Branchen-Updates, dies garantiert unseren Klienten, dass wir neues Wissen auch praktisch anwenden können. So unterschiedlich wie das Täterverhalten, sind auch die Bedürfnisse unserer KlientInnen, auf die wir uns systemisch einstellen müssen.

  • Personen die sich als Berufsdetektivassistent qualifizieren möchten (Lehrgangsbestätigung nach ISO 17024 / EU Rahmenkriterien der CEDEFOP)
  • Vollendetes 18. Lebensjahr, A1 Deutsch in Wort und Schrift, Unbescholtenheit, körperliche und geistige Eignung, keine behördlichen Waffenausschlussgründe
  • Soft Skills: Persönlichkeit, Bauchgefühl und Begabung, hohe analytische Fährigkeiten, Instinkt

Die Fachausbildung richtet sich besonders an Personen die schon aktiv im Sicherheitsbereich des Bewachungs- und Objektschutzes tätig sind und nun eine bessere Entlohnung durch eine höher qualifizierte Tätigkeiten erlangen möchten.

Termine